Talk-Chat von Bnet.info

Eingetragen am 10. Mai 2010 von

Ab sofort können hier allgemeine Fragen gestellt werden.

Wer eine Rufnummer eintragen will muss nur die „Suche“ benutzen. Wenn die gesuchte Rufnummer nicht vorhanden ist, wird man automatisch zum entsprechenden Formular weitergeleitet.

Um Rufnummer einzutragen oder Antworten zu schreiben ist keine Anmeldung erforderlich.

Anruf von Talk-Chat von Bnet.info bekommen? Unterstütze dieses Projekt und kommentiere diesen Beitrag!


28 Kommentare zu Talk-Chat von Bnet.info
  1. Bärbel
    21. Mai 2010 | 16:07

    so, hab mal ne frage: macht es denn sinn alles gleich an die bundesnetzagentur zu melden oder passiert da eh nix?

    • UserMod
      21. Mai 2010 | 16:47

      Hallo Bärbel, ich denke schon das die BNA alle Meldungen ernst nimmt. Allerdings macht es keinen Sinn gleich bei jeder einzelnen Meldung gleich mit einer Sperre zu handeln. Es werden täglich unwarscheinlich viele Rufnummern gemeldet und oftmals liegt hierfür nicht unbedingt ein berechtigter Grund vor.

      Viele glauben unberechtigter Weise Werbeanrufe zu erhalten und natürlich gibt es diese Anrufe, aber in vielen Fällen haben die Verbraucher die Teilnahme- oder Vertragsbedingungen nicht richtig gelesen.

      Bekommt man also beispielsweise von der Telekom ungewollte Werbeanrufe sollte man die Telekom darum bitten keine Werbeanrufe mehr zu tätigen und nicht gleich eine Meldung an die BNA machen.

      Inzwischen werden jedoch viele Verbraucher angerufen und bei Rückruf ist niemand zu erreichen. Da der Verbraucher also auch nicht weiss an wen er sich nun wenden kann, erfolgt oftmals eine Meldung an die BNA.
      In diesen Fällen soll unsere Webseite helfen und Informationen liefern.

      • Florida
        28. September 2014 | 15:32

        Das ist bei mir nicht so, hab extra nochmal geetetst Geb doch einfach nochmal unten links die Sprachauswahl an, vielleicht klappt es dann ja wieder.

  2. Angelika
    22. Mai 2010 | 18:56

    Wie kann ich eine Rufnummer melden?

    • UserMod
      22. Mai 2010 | 19:09

      Wenn du in die Suche die gewünschte Nummer eingibst und diese ist nicht vorhanden, wirst du automatisch auf die Seite weitergeleitet auf der du eine Nummer melden kannst.

    • Vitantonio
      13. Mai 2012 | 12:05

      Super Artikel! Spfcrte die selbe Frustration nach dem entwickeln einer PHP-Library ffcr die unilfozielfe Instagram-API. Die IP-Adresse meines Servers wurde einfach gesperrt.Seit Instagram offiziell ausgewe4hlte Entwickler mit ihrer neuen API arbeiten le4sst, gibt es ein Anfrage-Formular. Frustrierend dabei ist wiederum, dass ich nie eine Antwort erhalten habe.Viele Dinge scheinen da andere Wege als die hochoffiziellen fcbers Internet zu gehen.Und wies scheint nicht nur bei Facebook, sondern zumindest auch bei Instagram.

      • Ticoog
        29. September 2014 | 07:18

        , ich lach mich schlapp, du kesnnt dich mit den Belohnungen ja richtig gut aus . Ich glaube ich hab noch nie welche benutzt .

  3. Joseph
    4. Juni 2010 | 10:32

    Hallo, SUPER SEITE erstmal!!

    Kann man hier auch Nummern aus Österreich und der Schweiz melden? Was muss man beachten?

    • UserMod
      4. Juni 2010 | 13:46

      Natürlich kann man auch Nummern aus Österreich oder der Schweiz melden. Das Land ist eigentlich egal!

      • Rechtliches
        11. April 2011 | 09:57

        Wo liegt hier die rechtliche Grundlage Ihrerseits?

  4. Klara
    11. Juni 2010 | 11:57

    Wie kann man denn Videos von Youtube in die Kommentare einfügen? Habe in einigen Beiträgen eben Videos gesehen.

    • UserMod
      8. Juli 2010 | 15:44

      Hallo Klara,

      es besteht die Möglichkeit von folgenden Videoportalen die Videos in Deine Beiträge bzw. Kommentar einzubinden:

      YouTube
      Google Video
      MyVideo

      Und so können die Videos eingebunden werden. Dies am Beispiel von Youtube:

      Jedes Video hat eine eigene URL – Beispiel: http://www.youtube.com/watch?v=q9r0S9N6epw

      In dieser URL befindet sich eine Videospezifische ID die im genannten Beispiel „q9r0S9N6epw“ ist.

      Diese ID einfach im folgende Code an Stelle von „ID“ einsetzen: [„youtube“ ID] die Eingabe bitte ohne “ “

      Der einzugebende Code in Deinem Beitrag würde dann heissen: [„youtube“ q9r0S9N6epw] die Einhabe bitte ohne “ “ (Die Anführungszeichen sind nur von mir eingefügt worden da sonst das Video hier angezeigt werden würde und nicht der Code. Also bei der Eingabe die Anführungszeichen weglassen)

      Google Video Code: [„google“ ID]
      MyVideo Code: [„myvideo“ ID]

      Auch bei diesen Codes die „“ Anführungszeichen weglassen!

      • Rubens
        9. Oktober 2012 | 18:41

        sagt:Danke f r die nicht nur ausf hrliche, snoredn auch absolut anregende Rezension, der man die INtensit t der Auseinandersetzung anmerkt! Die gestalterischen Fragen zu beantworten berlasse ich Mario, uns hat die Papierblumenidee gefallen, aber ich kann die Kritik nachvollziehen.Die Faltung des Pergamins in der falschen Richtung Das geh rt nat rlich anders herum und zeigt, wie viel Information verloren geht. Die ersten Paletten waren richtig rum gepackt. Als Verleger weist man das an, macht ein Muster, gibt es frei, sieht die Messeexemplare und packt sie stolz aus und dann geht man nicht alle Paletten durch. Sollte man aber. Denn irgendwo scheint das Muster so soll das fertig verpackt aussehen verloren gegangen zu sein Danke f r den Hinweis.Warum schl gt man dann nciht alle B cher in Pergamin ein? Erstens ist es teurer, aber das kann im Abw gen zwischen Verantwortung und Effizienz noch kein Argument sien. Dann hasst der Handel in Papier eingeschlagene B cher. Weil das Cover nicht so gut erkennbar ist und ich vermute auch einfach weil das mit der Einschwei folie schon immer so war. Beim ADC Buch haben wir jetzt erstmals den Teil der Auflage, f r den uns Vormerkungen von Endkunden vorlagen ganz ohne Schwei folie liefern lassen. Denn ordentlich verpackt braucht je eingentlich keiner eine Schwei folie. Das erh ht die Komplexit t, nervt den Buchbinder, scheint uns aber sinnvoll.Zu den ausgew hlten Beispielen und dem Text hielte ich eine Antwort von Jutta Nachtwey und Judith Mair richtiger, als wenn ich da jetzt argumentiere und maile beiden den Link Noch mal DANKE f r die Anregungen und gerne auch mit etwas zeitlichem Abstand f r ein Konzept f r ein noch besseres Buch!!!

    • Alberto
      13. Mai 2012 | 07:56

      Hallo,wenn ich ein Visum ffcr New York beantragt habe (gfcltig bis 23.08.2013), ist das dann ffcr die gasemten USA gfcltig, oder mfcsste ich ffcr LA oder Las Vegas ein neues Visum beantragen?Danke ffcrhr Ihre Antwort.Hanna Pfcschel

  5. Gudrun
    8. Juli 2010 | 14:42

    Hallo,

    In letzter Zeit häufen sich die unterdrückten Anrufe, also Anrufe bei denen in der Fritzbox keine Nummer sondern lediglich „unbekannt“ angegeben ist. Was kann man denn hier dagegen tun? So gut wie gar nichts, oder?
    Als ich heute doch einmal abgenommen habe, und den Herrn höflich aber konsequent darum gebeten habe in Zukunft diese Anrufe zu unterlassen und mich aus Anruflisten zu streichen, sagte der doch rotzfrech zu mir: Gut, dann bitten Sie mich mal schön.“Daraufhin erwiderte ich ihm: „Nein, Schluss, aus!“ und habe das Telefonat beendet.

    • UserMod
      8. Juli 2010 | 15:32

      Hallo Gudrun,
      Anrufe mit unterdrückter Nummer sind inzwischen für viele wirklich lästig geworden. Ein Anruf mit unterdrückter Nummer heißt jedoch nicht automatisch das es sich um einen unerwünschten Anruf handelt.

      Über seinen Telekommunikationsanbieter kann man sich auf Wunsch jederzeit eine Fangschaltung einrichten lassen.

      Wichtig ist jedoch: Es kann sein das es gerichtlich nicht ausreicht, wenn in der Fangschaltung (von einer bestimmten Person) nur ein Anruf getätigt wurde. Es ist also wichtig, dass man in der Fangschlatungsdolumentation mehrere Anrufe vorweisen kann, um dem Täter so eine Belästigung nachweisen zu können.

      Ist dies der Fall können entstandene Anwaltskosten und die Kosten der Fangschaltung vom Täter erstattet werden.

      Hier gibts mehr Infos: http://www.bnet.info/fangschaltung

      • Gudrun
        24. September 2010 | 10:16

        Hallo Usermod,

        Wie Du selbst sagst, ist es wichtig für einen Anrufer mehrere Telefonate nachzuweisen, ansonsten bleibt man auf den Kosten der Fangschaltung sitzen.
        Wie sieht es nun mit unterdrückten Nummern aus, bei denen man ganz genau den Firmennamen und die genaue Uhrzeit des erfolgten Anrufes kennt?
        Kann man da gegen die etwas unternehmen?
        Was nützt es den genervten angerufenen Personen, wenn unsere Rechtsprechung unterdrückte Anrufe mit bis zu 1000 Euro Strafe verbietet, man aber dagegen nur erschwert
        etwas unternehmen kann?!

  6. jessica t
    17. Juli 2010 | 15:24

    huhu, ich möchte bei meinem komentar den namen nachträglich ändern oder ggf. den beitrag löschen und dann neu schreiben! wo kann ich dass machen?

    • UserMod
      19. Juli 2010 | 13:24

      Hallo Jessica,

      einträge können nachträglich nicht bearbeitet werden. Dazu wende Dich immer an den Support.

      • Rodrigo
        28. September 2014 | 13:23

        Komisch. Ich hab es in 2 Spielen probiert ist so gliebeben. Eigenartig. Mal sehen, wenn der neue PC da ist, ob das dann auch noch so ist. Danke Dir!

  7. Borowski
    29. Juli 2010 | 23:45

    AN-Bnet.info
    es gab eine Nr. “ 09005161688″. von dieser nr. bekam ich die gleiche SMS geschickt wie neuer dings von der Nr. !! 09005400301!! mit fast gleichem wortlaut .Dies ist eine nachricht an euch . Gruß P

    • UserMod
      16. September 2010 | 13:06

      Die Nummer 09005400301 existiert laut Diensteanbieterermittlung nicht mehr.

      Die Nummer 09005161688 gehört zu:

      Voice-Media Systems UG
      (haftungsbeschränkt)
      Leonhardstr. 3
      30175 Hannover
      Datum der Zuteilung der Rufnummer:
      18.Mai.2010 ; 11:3 Uhr

  8. Gudrun
    17. Januar 2011 | 17:59

    Hallo,
    Eine kurze Frage möchte ich hier stellen:
    Ist es möglich, daß die Bundesnetzagentur heute allgemein wegen Rufnummernmißbrauch bei mir angerufen hat? In einem konkreten Fall mir eine Umschaltung über einen RA in Schöneberg anbieten könne?
    Ich habe der Sache wirklich nicht getraut und auggelegt!

  9. Lisa
    21. Februar 2011 | 11:46

    Wurde heute Nacht von dieser Nummer 017654811489 aus dem Schlaf gerissen. Als ich abgehoben habe, wurde aufgelegt!
    Habe dann im Internet gesehen, dass es noch mehr Leuten so ging, bei immer der selben Nummer!
    Eben habe ich bei der BundesNetzAgentur angerufen und die Nummer gemeldet. Der Herr am tel. meinte, es gäbe noch nicht allzuviele Beschwerden zu dieser Nummer und es wäre extrem schwierig die Personen, die dahinter stecken ausfindig zu machen.
    Weiß jemand noch andere Möglichkeiten, wie man rausfinden könnte wer dahinter steckt???

  10. Manfred
    26. Juli 2011 | 10:54

    Hallo UserMod,

    wie kommen Sie zu der Annahme, das die Nummer 0251297900200 von der Business service media eine seriöse nummer ist ? Das ist reinste Abzocke von Kleingewerbetreibenden am Telefon! Schau mal bitte im Internet unter Verfahren nach bzw. Geschäftspraktiken und dann würde ich vorschlagen, dass Du die Bewertung änderst und denen verbietest, Sich mit deiner Blogbeurteilung als seriös erscheinen zu lassen.
    Anderfalls würde ich den Mehrwert für Verbraucherschutz auf deiner Seite sehr anzweifeln…

  11. Jörn
    30. März 2012 | 12:10

    Wie kann man ein Falsch eingetragene Nummer wieder löschen lassen??? Weil die Nummer die ich meine gehört meinen Eltern!

  12. digga
    5. Januar 2013 | 16:25

    Möglichkeiten bei unerbetenen Anrufen:

    Wenn es ein Versuch der Aufnahme einer Geschäftsbeziehung ist (wie bei den 0900-Rückrufen der Fall), Anwalt einschalten und den Anrufer/SMS-Versender abmahnen lassen. Dann verdient zwar zunächst erstmal der Anwalt seine 200 EUR, aber im Wiederholungsfall zahlt der Anrufer mehrere Tausend an den Empfänger. Privat oder geschäftlich ist egal, im einen Fall liegt eine Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts vor, und im anderen eine Verletzung des Rechts am eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb.

    Andere Möglichkeit ist, die Nummer sperren zu lassen. Dann macht der Versender aber gleich eine neue Nummer auf, und das Problem bleibt.

  13. Kanwal
    29. September 2014 | 02:26

    Huhu Barbara genau das hatte ich auch mal. Das lag bei kir an der Grafikkarte. Die musste ich uaetpdn. Ich habe eine NVDIA. Dann ging es normal

Schreibe einen Kommentar